Wissenswertes über den Erzeugerring
für Obst und Gemüse Straubing e. V.

Der Erzeugerring für Obst und Gemüse Straubing e. V. wurde 1982 gegründet und ist derzeit mit
2,2 Beraterstellen besetzt.
Das Beratungsgebiet erstreckt sich ca. im Radius von 80 km um Straubing herum: Regensburg-Winzer - Bogen - Plattling - Osterhofen; von Aldersbach über das Vilstal bis Reisbach, sowie bis nach Landshut.

Mittlerweile werden 229 Betriebe -  mit 5.000 ha Freilandgemüsebauanbaufläche und 9 ha Gewächshausfläche - von den Gartenbau-Ingenieuren in allen fachlichen Belangen betreut.

Die Betriebe sind überwiegend landwirtschaftlich geprägte Familienbetriebe, die zusätzlich einzelne Gemüsearten anbauen. Anbauschwerpunkte sind Speisezwiebeln, Freilandgurken, Frischgemüse, Kräuter, Rote Rüben und Industrie-Kraut. Das Verarbeitungsgemüse wird im Vertragsanbau kultiviert. Die gärtnerisch strukturierten Betriebe setzen ihre Produkte in eigenen Hofläden oder dem Wochenmarkt ab.

Der Erzeugerring verfügt über ein eigenes Nitratlabor. Hier werden innerhalb weniger Stunden die angelieferten Boden-, Wasser-  und Gemüseproben auf Nitratgehalt untersucht und bilden die Grundlage für eine intensive Düngeberatung.

Mitarbeiter:

Bimek Winfried Dipl. - Ing. FH Gartenbau
Berater beim Gemüseerzeugerring seit 1987
Wimmer Helga
Zertifizierungsvoerbereitungen
In Elternzeit bis voraussichtlich 5/2018
Schiestl Claudia
Dipl. - Ing. FH Gartenbau
Beraterin beim Gemüseerzeugerring seit 2011

Arbeitsschwerpunkte:

Regelmäßige Besuche vor Ort im Betrieb
- Kontrolle und Organisation des Nützlingseinsatzes.
- Bestandskontrollen auf Krankheiten und Schädlinge.

Beratung
- bei rechtlichen und praktischen Fragen im Pflanzenschutz
- bei Fragen der Düngung und Pflanzenernährung
- bei Kulturverfahren
- zur Technik
- zu Steuerung und Klimaführung von Gewächshauskulturen
- zu Substratkulturen

Telefon
Ein Berater ist jederzeit am Handy erreichbar

Arbeitskreise
In Arbeitskreisen zu Gurken und Zwiebeln werden interessierte Anbauergruppen zusätzlich betreut.

Wöchentliche Mitteilungen
Per Post, Fax und E-Mail erhalten alle Mitglieder aktuelle Hinweise zu Krankheiten und Schädlingen, Pflanzenschutz und aktueller Kulturtechnik.
In der E-Mail Version werden die Mitteilungen durch aktuelle Fotos ergänzt.

Versuche
Vor allem zu Sortenfragen werden jährlich Sorten-Schauversuche in der Praxis platziert.

Sortenliste
Jährlich, Anfang November, erscheint eine umfangreiche Liste mit Sortenhinweisen.

Labor
Der Erzeugerring verfügt über ein eigenes Nitrat-Labor in dem innerhalb weniger Stunden die angelieferten Boden-, Wasser- und Gemüseproben  auf Nitrat untersucht werden.

 

Beratungsverbund:

Die Berater der einzelnen Erzeugerringe stehen per Telefon, Handy und Internet in engem Kontakt untereinander.

Jeder Ringberater hat sich bestimmte Spezialgebiete erarbeitet oder betreut schwerpunktmäßig einzelne, besonders wichtige Gemüsekulturen.

So ist sichergestellt, dass jeder Berater vor Ort  über den Kontakt zu seinen Kollegen,dem betroffenen Betrieb in kurzer Zeit, die bestmögliche Information, zu dessen betroffener Kultur zur Verfügung stellen kann.